Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Gesprächstherapie

 

Bei der Gesprächstherapie handelt es sich um ein humanistisches Verfahren nach Rogers, in welchem Patienten in entwickelnden Gesprächen angeleitet werden, eigene Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen.

Wertschätzender Umgang und Empathie für den Leidensdruck der Betroffenen sind die unbedingte Grundlage dieses Ansatzes.

Gemeinsam werden in den Sitzungen Widersprüchlichkeiten im Handeln der Patienten identifiziert und nach Lösungswegen gesucht.

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.