Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

KVT - Kognitive Verhaltenstherapie*

 

 

Die kognitive Verhaltenstherapie setzt den Therapieschwerpunkt auf den Abbau negativer Einstellungen und dysfunktionaler Gedanken.

Letztere können als Denkfehler aus negativen Erfahrungen heraus interpretiert werden, die zu negativen Einstellungen im Hinblick auf die Zukunft des Betroffenen werden können.

Nach dem Erkennen entsprechender Situationen kann seitens des Betroffenen eine Überprüfung der Situation und eigener Denk- und Verhaltensmöglichkeiten erfolgen.

Belastende Situationen werden häufig ergänzend unter Zuhilfe-Nahme von EMDR bearbeitet.

 

 

Sitzungen werden für Supervisionszwecke mit einer Audio-Aufnahme gesichert.

 

 

 

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.